Dank einer hochmodernen Untersuchungsmethode ist es Forschenden gelungen, in Transformatoren hineinzuschauen und die magnetischen Domänen im Inneren des Trafo-Eisenkerns bei der Arbeit zu beobachten. Transformatoren, kurz Trafos, sind unerlässlich für die Stromversorgung von Industrie und Haushalten. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass die Untersuchungsmethode sich gewinnbringend zur Entwicklung effizienterer Trafos einsetzen lässt.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Grünzweig
Forschungsgruppe Neutronenradiografie und Aktivierung
Labor für Neutronenstreuung und Imaging
Paul Scherrer Institut
Villigen PSI
Schweiz
Tel. +41 56 310 46 62
christian.gruenzweig@psi.ch

Presseveröffentlichung vom 07.09.2016

Quelle

Schwere Nebenwirkungen nach Stammzelltransplantationen verhindern
Leichtbauroboter in der manuellen Montage

Ähnliche Beiträge

Menu