Fragen stellen statt Reden schwingen

Chefs, die Fragen stellen, haben motiviertere Mitarbeiter. Das legt eine Arbeit von Niels Van Quaquebeke, Professor für Leadership and Organizational Behavior an der Hamburger Kühne Logistics University (KLU), und Will Felps, PhD, von der australischen University of New South Wales (UNSW) nahe. Dabei kommt es nicht nur auf die Art der Fragen, sondern auch auf die Art des Zuhörens an. Die beiden Wissenschaftler prägen dafür den Begriff “Respectful Inquiry”. In ihrer konzeptionellen Arbeit überprüfen Van Quaquebeke und Felps, warum Führungskräfte, die öfter Fragen stellen, auf engagiertere Mitarbeiter zählen können. Und kommen zu dem Ergebnis, dass die richtige Art, Fragen zu stellen, eine ganze Reihe von Effekten hat.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Niels Van Quaquebeke
Professor of Leadership and Organizational Behavior
Kühne Logistics University
Hamburg
Tel. +49 40 328707-241
niels.quaquebeke@the-klu.org

Presseveröffentlichung vom 21.09.2016

Quelle

Anrissüberwachung in Bauteilen
Entbürokratisierung in der Pflege

Ähnliche Beiträge

Menu