Baustellen sicherer machen mittels virtueller Realität

Mit interaktiven Virtual-Reality-Schulungen wollen Bochumer Forscher Baustellen sicherer machen. Das Team um Prof. Dr. Markus König vom Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen der Ruhr-Universität Bochum entwickelt eine entsprechende Technik, die Gefahrenquellen virtuell erlebbar macht. Sie soll Arbeitsschutzexperten helfen, Baustellen vorab auf kritische Stellen zu überprüfen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einzuplanen. Auch Bauarbeiter könnten in der virtuellen Realität geschult und für Gefahren sensibilisiert werden.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Markus König
Lehrstuhl Informatik im Bauwesen der Ruhr-Universität Bochum
Tel.  +49 234 32 23047
koenig@inf.bi.rub.de

Presseveröffentlichung vom 04.10.2016

Quelle

Polyamide aus Holzabfällen
Neue Entspiegelung verringert Falschlichter und Reflexionen

Ähnliche Beiträge

Menu