Auto-Fernsteuerung durch Hacker verhindern

Durch die zunehmende Vernetzung von Fahrzeugkomponenten offenbaren sich gefährliche Sicherheitslücken. Eine solche haben Informatiker des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit (CISPA) der Saar-Uni und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) nun geschlossen – mit Hilfe einer Software, die Autohersteller in jedem Auto nachrüsten können. Ihrer zu diesem Zweck entwickelten Software„vatiCAN“ gelingt dies, indem nur der echte Sender die notwendigen Authentifizierungscodes an Nachrichten anhängen kann.

Ansprechpartner:
Stefan Nürnberger
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)/
Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit (CISPA) der Universität des Saarlandes
Tel. +49 681 85775-4823
stefan.nuernberger@cispa.saarland

Presseveröffentlichung vom 03.11.2016

Quelle

Einsatz von Musik, Gerüchen und Farben für besseres Einkaufserlebnis
Abwasser aus dem Bergbau sinnvoll wiederverwenden

Ähnliche Beiträge

Menu