Neue Ergebnisse können Polymerforschung revolutionieren

Physiker der Universität Leipzig und des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie Leipzig haben innovative Materialien gefunden und charakterisiert, die die Polymerforschung revolutionieren können. Die Forscher um den Physiker Prof. Dr. Josef Käs von der Universität Leipzig und den Nachwuchsgruppenleiter für DNA-Nanosysteme, Dr. David Smith vom Fraunhofer-Institut, nutzten dabei künstliche DNA-Röhren, um die Mechanik von Polymernetzwerken zu untersuchen. Dicke und dünne Röhren wurden eingesetzt, um harte und weniger harte Strukturen zu bilden. Die neuen Erkenntnisse über die Mechanik dieser Netzwerke sind nach Einschätzung der Wissenschaftler ein wichtiger Schritt in der Grundlagenforschung auf diesem Gebiet.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Josef A. Käs
Institut für Experimentelle Physik I der Universität Leipzig
Tel. +49 341 97-32470
jkaes@physik.uni-leipzig.de

Presseveröffentlichung vom 10.11.2016

Quelle

Neuer Rekordwert für siliciumbasierte Mehrfachsolarzelle
Augensichere optische Freistrahlübertragung demonstriert

Ähnliche Beiträge

Menü