Narkose verändert neuronale Choreographie

Selbst während einer tiefen Anästhesie sind Nervenzellen hochaktiv. Wie Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin in einer Studie zeigen konnten, bleiben die Zellen im Gehirn in Aktion, obwohl das Bewusstsein komplett ausgeschaltet ist. Allerdings verändern sie ihren Arbeitsmodus. Die Neurone arbeiten unter einer Anästhesie synchron und sie reagieren unerwartet empfindlich auf Umweltreize. Die neuen Einblicke in die Aktivitätsmuster der Neurone geben Hinweise, welche zellulären Parameter mit Bewusstsein und Bewusstseinsverlust verbunden sind. Zusammen mit weiteren Fortschritten, um neuronale Aktivität bei Menschen zu messen, könnten sie dazu beitragen, die Diagnostik zu verbessern, beispielsweise bei Komapatienten oder Patienten mit Locked-In-Syndrom.

Ansprechpartner:
Dr. Mazahir Hasan
Exzellenzcluster NeuroCure, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Tel. +49 30 450 539 175
mazahir.hasan@charite.de

Presseveröffentlichung vom 11.11.2016

Quelle

Fraunhofer CSP will Häuserwände zu Sonnenkraftwerken machen
Frischzellenkur für Augen-Hornhaut

Ähnliche Beiträge

Menü