Schnelle Rauheitsmessung spiegelnder Oberflächen

Die Überwachung der Rauheit technischer Oberflächen direkt im Fertigungsprozess stellt hohe Anforderungen an Verfahren und Datenverarbeitung. Aufgrund der hohen Auswirkung auf die Qualität des Gesamtergebnisses ist der Bedarf an Lösungen für eine schnelle Rauheitsmessung sehr hoch. Rauheit wird nach DIN-Standard taktil gemessen, was mit einigen Nachteilen wie Zeitaufwand und Beschädigung der Oberfläche einhergeht. Auch alternative optische Messverfahren erfordern einen ruhigen Messort, insbesondere bei spiegelnden Oberflächen. Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt OptOCHar wird ein neuartiges Verfahren für die flächenhafte optische Rauheitsmessung für den direkten Einsatz im Produktionsprozess konzipiert, das alle genannten Nachteile vermeidet.

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Stefan Patzelt
Institut für Messtechnik
Automatisierung und Qualitätswissenschaft (BIMAQ)
Universität Bremen
Tel. +49 421 218 64618
pa@bimaq.de

Presseveröffentlichung vom 17.11.2016

Quelle

Simulation von Lithium-Ionen-Batterien
Grundlage für neue Therapie-Entwicklung bei Eierstock-Krebs

Ähnliche Beiträge

Menü