Welche Reize in welchem Alter am stärksten vom Autofahren ablenken, untersuchen Forscher des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund. In einer Studie im Fahrsimulator wird u.a. die Hirnaktivität der Probanden gemessen. Ziel ist es, mögliche Unterschiede zwischen jungen und älteren Fahrern aufzudecken, um Empfehlungen für verkehrsgestalterische Maßnahmen und Trainings für die jeweiligen Altersgruppen zu geben.

Ansprechpartner:
Dr. Melanie Karthaus
Forschungsgruppe „Altern, Kognition und Arbeit“ der Universität Dortmund
Tel. + 49 231 1084-291
karthaus@ifado.de

Presseveröffentlichung vom 24.11.2016

Quelle

Reibungseigenschaften des zweidimensionalen Kohlenstoffs Graphen erforscht
Laserbasierte CFK-Nachbearbeitung für die Luftfahrtindustrie

Ähnliche Beiträge

Menü