Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettenglieder, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christopher Barner-Kowollik
Professur Polymerchemie des Karlsruher Institurs für Technologie
Tel. +49 721 608 45642
christopher.barner-kowollik@kit.edu

Presseveröffentlichung vom 01.12.2016

Quelle

Deckenpaneel kühlt klimaunabhängig
Energiehybrid: Batterie trifft Superkondensator

Ähnliche Beiträge

Menu