Fundamentales Festkörper-Phänomen enträtselt

Ob Wasser zu Eis gefriert, Eisen entmagnetisiert oder ein Material supraleitend wird – für Physiker steckt dahinter immer ein Phasenübergang. Diese unterschiedlichen Phänomene versuchen sie zu verstehen, indem sie nach universellen Eigenschaften suchen. Forscher der Goethe-Universität und der Technischen Universität Dresden haben nun eine wegweisende Entdeckung bei einem Phasenübergang gemacht, der von einem elektrischen Leiter zum Isolator führt. Die aktuellen Erkenntnisse eröffnen einen neuen Blick auf den Mott Metall-Isolator Übergang und erlauben eine verfeinerte theoretische Modellierung des Phasenübergangs.

Ansprechpartner:
Dr. Markus Garst
Institut für Theoretische Physik der Technischen Universität Dresden
Tel. +49 351 463-32847
markus.garst@tu-dresden.de

Presseveröffentlichung vom 08.12.2016

Quelle

 

Neue Waffe gegen Diabetes
Algen Revolutionieren 3D-Druck von Zellen

Ähnliche Beiträge

Menu