Wo Erinnerungen auf Erfahrungen treffen

In einer aktuellen Studie konnten Wissenschaftler der HU-Berlin einen wesentlichen Mechanismus der Wahrnehmung im Gehirn ausfindig machen und ihn gezielt manipulieren. Der Physiologe Matthew Larkum und sein Team brachten fluoreszierende Proteine in den Neuronen an, die empfindlich auf Kalzium reagieren. Fließen nun Kalzium-Ionen durch die präparierten Nervenzellen, lösen sie einen Lichtblitz aus. Diesen konnten die Forscher mit einem Zwei-Photonen-Mikroskop im lebenden Gehirn sehen. Die Forschungsergebnisse könnten dazu beitragen, Entstehungsmechanismen bewusster Wahrnehmung besser zu verstehen.

Ansprechpartner:
Prof. Matthew Larkum, Ph.D.
NeuroCure Cluster of Excellence der Humboldt-Universität zu Berlin
Tel. +49 30 450 539117
matthew.larkum@hu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 23.12.2016

Quelle

Forscher erreichen ultimative Auflösungsgrenze in der Fluoreszenzmikroskopie
Leuchtende Quantenpunkte spüren Krebszellen auf

Ähnliche Beiträge

Menü