Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen

Head-Mounted Displays (HMDs), auch bekannt als Datenbrillen, werden bereits in unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen genutzt. Als Assistenztechnologien können sie die Beschäftigten beispielsweise in den Bereichen Kommissionierung und Instandhaltung unterstützen. Im Rahmen eines Forschungsprojekts hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Voraussetzungen und Bedingungen eines beanspruchungsoptimalen Einsatzes von monokularen HMDs untersucht.

Ansprechpartner:
Jörg Feldmann
Pressestelle Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Dortmund
Tel. +49 231 9071-2330
presse@baua.bund.de

Presseveröffentlichung vom 13.01.2017

Quelle

Nanomaterialien für effiziente Energiespeicherung
Online-Kurs hilft Partnern von Krebspatienten

Ähnliche Beiträge

Menu