Intelligentes Haftmaterial mit Licht fernsteuern

Haftmechanismen aus der Natur, wie Geckos und andere Tiere sie nutzen, wenn sie kopfüber an der Decke laufen, haben viele Vorteile: So sind sie beständig haftstark, und das ohne Klebstoff oder Rückstände. Wie diese Mechanismen künstlich nachgebaut werden können, erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Einem interdisziplinären Forschungsteam aus der Materialwissenschaft, Chemie und Biologie ist es jetzt gelungen, ein bioinspiriertes Haftmaterial zu entwickeln, das über UV-Licht ferngesteuert werden kann. So ist es möglich, Objekte präzise im Mikrobereich zu transportieren.

Ansprechpartner:
Professor Stanislav N. Gorb
Zoologisches Institut der Universität Kiel
Tel. +49 431 880-4513
sgorb@zoologie.uni-kiel.de

Presseveröffentlichung vom 24.01.2017

Quelle

Klimawandel birgt zunehmend ernste Risiken
Aegon intensiviert Partnerschaft mit auxmoney, dem Vorreiter für finanzielle Teilhabe

Ähnliche Beiträge

Menu