Laufen auf ungeraden Wegen

Bisher wurden Roboter hauptsächlich in speziell für sie eingerichteten Bereichen von Fabriken eingesetzt. Eine Baustelle mit Kieswegen, Pfützen und veränderlichen Situationen stellte eine echte Herausforderung dar. Chemnitzer Wissenschaftler konnten jetzt wesentliche Fortschritte in der autonomen Navigation erzielen. So scannt der Forschungs-Roboter „Deimos“ selbstständig seine Umgebung und erstellt auf Grundlage dieser Daten eine Karte, um Menschen oder Gegenstände auf der Baustelle zu lokalisieren und anzusteuern. Eine Leitstelle unterstützt den Roboter. Sie teilt ihm seine Aufgaben mit und stellt zusätzliche Informationen zur Umgebung bereit.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Guido Brunnett
Sprecher des Kompetenzzentrums Virtual Humans
Fakultät für Informatik
Technische Universität Chemnitz
Tel. +49  371 531-31533
guido.brunnett@informatik.tu-chemnitz.de

Presseveröffentlichung vom 14.02.2017

Quelle

Forscher finden Anti-Aging-Mikromolekül
Ringier Digital Ventures beteiligt sich an CheckYeti

Ähnliche Beiträge

Menü