Qualitätskontrolle von Lebensmitteln in Echtzeit

Das Projekt „Qualitätssicherung in der Lebensmittelproduktion: Cyber-physische Systeme und Big Data“ ist zentraler Bestandteil der Initiative „smartFoodTechnologyOWL“ und verspricht Wettbewerbsvorteile für Lebensmittelproduzenten, für Maschinen- und Anlagenhersteller sowie für die Automatisierungsbranche. Die Idee: Während der Lebensmittelproduktion soll kontinuierlich ein Modell der (Zwischen-)Produkte generiert werden, das „virtuelle Abbild“. Dazu werden verschiedene Daten berücksichtigt, beispielsweise Rohstoffinformationen oder Sensordaten. Anhand dieses Modells lassen sich Echtzeitinformationen zur Produkteigenschaft und Qualität ableiten, ohne dabei auf zeitaufwendige Labortests zurückzugreifen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Oliver Niggemann
InIT – Institut für industrielle Informationstechnik
Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Lemgo
Tel. +49 5261 702 2403
oliver.niggemann@hs-owl.de

Presseveröffentlichung vom 15.02.2017

Quelle

Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
Mehr Sicherheit am Rollator

Ähnliche Beiträge

Menu