Biologische Systeme mit Lichtschalter

Genetisch modifizierte Zellen mittels Licht zu kontrollieren ist das Ziel der Optogenetik. Grazer Wissenschafterinnen und Wissenschafter rund um Andreas Winkler vom Institut für Biochemie der TU Graz setzen einen Meilenstein für die zukünftige Entwicklung neuartiger rotlichtregulierter optogenetischer Werkzeuge zur gezielten Zellstimulation: Erstmals konnten sie in der Volllängenstruktur eines Rotlichtrezeptors molekulare Prinzipien der Sensor-Effektor-Koppelung beobachten und detaillierte Mechanismen der Signalübertragung über große Distanzen auf molekularer Ebene beschreiben.

Ansprechpartner:
Ass Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Winkler
Institut für Biochemie der Technischen Universität Graz
Tel. +43 316 873 6457
andreas.winkler@tugraz.at

Presseveröffentlichung vom 03.03.2017

Quelle

Crealytics erhält weiteres Venture Capital von Optima, Alternative Strategic Investment, LBBW Venture Capital, High-Tech Gründerfonds, Mountain Internet, Bayern Kapital und Chancenkapital Biberach
Eine 3D-Karte des Genoms

Ähnliche Beiträge

Menü