Modelle für maßgeschneiderte Energiesysteme

Umweltverträgliche, effiziente, flexible und zugleich stabile Energiesysteme für die Zukunft maßzuschneidern, ist Ziel des neuen Projekts „Energiesystemintegration“. Das Projekt unter Leitung von Professor Veit Hagenmeyer am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) konzentriert sich auf Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Komponenten, wie Erzeuger, Speicher und Verbraucher. Dabei integriert es Prozesse der metallverarbeitenden, zementverarbeitenden und petrochemischen Industrie. Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert „Energiesystemintegration“ als neues „Zukunftsthema“ mit fünf Millionen Euro.

Ansprechpartner:
Professor Veit Hagenmeyer
Institut für Angewandte Informatik/Automatisierungstechnik (AIA)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Karlsruhe
Tel. +49 721 608 29200
veit.hagenmeyer@kit.edu

Presseveröffentlichung vom 16.03.2017

Quelle

ams unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb des technologisch führenden VCSEL-Anbieters Princeton Optronics
Volksverschlüsselung für kleine und mittlere Unternehmen

Ähnliche Beiträge

Menü