Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Michael Horn-von Hoegen
Experimentalphysik
Universität Duisburg-Essen
Duisburg
Tel. +49 203 379-1438
horn-von-hoegen@uni-due.de

Presseveröffentlichung vom 30.03.2017

Quelle

Verständliche Sprache trotz lauter Umgebung
Bisher höchstaufgelöste Bilder unseres Gehirns

Ähnliche Beiträge

Menu