Soziale Ansteckung: Wann verbreiten wir fremde Meinungen weiter?

Jeder tut es, ob on- oder offline: Wir verbreiten unsere persönlichen Urteile in unseren sozialen Netzwerken. Doch wovon hängt es ab, dass Menschen die Meinungen anderer übernehmen und weiterverbreiten? Eine aktuelle Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Charité – Universitätsmedizin Berlin könnte Aufschluss geben. Die Wissenschaftler untersuchten, unter welchen Umständen sich Urteile von einer Person zur anderen verbreiten, wie sich der wiederholte Austausch untereinander auf den sozialen Einfluss auswirkt und wie weit ein persönliches Urteil in einer Kommunikationskette weitergegeben werden kann.

Ansprechpartner:
Mehdi Moussaid
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Berlin
Tel. +49 30 82406-415
moussaid@mpib-berlin.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 04.04.2017

Quelle

Ein injizierbares Navigationssystem für Nervenzellen
Mini-Gehirn aus der Petrischale

Ähnliche Beiträge

Menu