Neuartige Schuheinlage für Bahnradsportler

Mit einer eigens für ihn angefertigten Einlage im Schuh holte Eric Engler aus Cottbus bei den Worldcup Rennen Anfang des Jahres in Cali, Kolumbien Gold und in Los Angeles, USA Silber im Teamsprint. Die Schuheinlage haben Wissenschaftler der BTU Cottbus-Senftenberg an der Juniorprofessur Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Seidlitz entwickelt. Bislang werden nur die Schuhsohlen mit CFK (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) versteift. Der obere Bereich der Schuhe wird aus zugfestem Textil gefertigt und bleibt somit weich, im Fachjargon „biegeschlaff“. Die neuartige CFK-Einlegeschale versteift den Spann am Fuß: „Unter Zugbelastung, welche im Bahnradsport durch die Verwendung von Klickpedalen auftritt, wird die Biegeschlaffheit unterbunden und die ungewollte Verformung verhindert.

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz
Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen
Brandenburgische Universität Cottbus
Cottbus
Tel. +49 355 69 – 2344
holger.seidlitz@b-tu.de

Presseveröffentlichung vom 06.04.2017

Quelle

Neue Materialien für den 3D-Laserdruck
Virtuelle Realität trifft Astrophysik

Ähnliche Beiträge

Menü