Brustkrebs-Patientinnen profitieren von personalisiertem Training

Regelmäßige körperliche Aktivität hat einen positiven Effekt – auch bei kranken Menschen. Diese Erkenntnis ist mittlerweile vielfach bestätigt. Noch nicht geklärt ist jedoch, welche Patienten mit welcher Erkrankung welche Art von Training benötigen. Im Rahmen einer Studie mit Brustkrebs-Patientinnen konnte der Sportwissenschaftler Priv.-Doz. Dr. Freerk Baumann vom Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln jetzt nachweisen, dass der Schlüssel für nachhaltig positive Effekte in der Personalisierung des Trainings liegt.

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. Sportwiss. Freerk Baumann
Universitätsklinik Köln
Onkologische Bewegungsmedizin
Köln
Telefon: +49 221 478-97185
freerk.baumann@uk-koeln.de

Presseveröffentlichung vom 13.04.2017

Quelle

Fraunhofer Boje vermisst Windparkgebiet
Intelligente Brille ersetzt Bauanleitung für Vogelhäuschen

Ähnliche Beiträge

Menu