Technologietransfer:Innovationsfähigkeit: „Enabling Innovation“ findet großen Anklang

Mit dem Programm „Enabling Innovation“ hilft Max-Planck-Innovation den Instituten der Max-Planck-Gesellschaft dabei, ihre Innovationsfähigkeit zu steigern. Die Workshops, auf denen das Bewusstsein für die wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen geschärft wird, stoßen auf überaus gute Resonanz bei den Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen der Institute.

Im Fokus der Grundlagenforschung der Max-Planck-Gesellschaft steht der Erkenntnisgewinn. Doch auch zahlreiche Erfindungen und Technologien, die ein großes wirtschaftliches Potential besitzen, gehen aus dieser Forschung hervor. Mit dem Ziel, diese Potentiale zu heben und die Entwicklung und Vermarktung von Innovationen zu fördern bietet Max-Planck-Innovation individuelle Workshops für die wissenschaftlichen Mitarbeiter an den Instituten an. Unsere professionellen und erfahrenen Moderatoren betrachten hier gemeinsam mit den Institutsmitarbeitern verschiedene Einflussfaktoren, die sich auf die Innovationsfähigkeit des Instituts bzw. einer bestimmten Arbeitsgruppe auswirken können und erarbeiten gemeinsam Wege, die Innovationsfähigkeit am Institut zu fördern.

Die bislang durchgeführten Workshops, u.a. am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik sowie am MPI für Biologie des Alterns, fanden großen Anklang bei den Teilnehmern. Gelobt wird insbesondere der interaktive Charakter der Workshops. Die vorgestellten Case Studies geben einen guten und praktischen Einblick in das Thema Innovationsfähigkeit und erweitern laut Teilnehmer-Feedback den Fokus der täglichen Arbeit um Aspekte der Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen.

Max-Planck-Innovation freut sich weiterhin auf Anfragen von Instituten, die am Programm Enabling Innovation teilnehmen möchten oder einen Folgeworkshop wünschen. Dazu besprechen wir mit Ihnen vorab detailliert das Vorgehen und zeigen Ihnen einen zeitlichen Rahmen für den Workshop (max. 1 Tag) auf. Die Workshops können flexibel an Ihre Vorstellungen angepasst werden und Sie entscheiden, welche Themen schwerpunktmäßig behandelt werden und welche Mitarbeiter Ihres Instituts am Workshop teilnehmen (ca. 5-10). Wir übernehmen die Planung und Umsetzung der Maßnahme, um Ihren Aufwand so gering wie möglich zu halten. Der Workshop wird zu 100% vom BMBF gefördert und es entstehen keine Kosten für Ihr Institut. Als Ergebnis erhalten Sie ein detailliertes und vertrauliches Profil der Innovationsfähigkeit sowie Ansatzpunkte für deren Steuerbarkeit.

(Quelle)

Lizenzvertrag: PreOmics entwickelt Proteomik-Technik
Zypries: Bundestag macht Weg zu Bürokratieabbau für den Mittelstand und bessere Wagniskapitalbedingungen frei

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu