Starkniederschläge regional besser voraussagen

In einem wärmeren Klima werden extreme Niederschläge häufiger und stärker. Darüber sind sich die meisten Klimaforscher einig. Denn warme Luft kann mehr Wasser aufnehmen als kalte, was zu heftigeren und häufigeren Starkniederschlägen führen wird. Eine Studie von Klimaforschern der ETH Zürich entschlüsselt, weshalb Starkniederschläge nicht überall gleich stark zunehmen. Sie legt damit einen Grundstein für verbesserte regionale Klimavorhersagen.

Ansprechpartner:
Dr. Stephan Pfahl
Institut für Atmosphäre und Klima der ETH Zürich
Zürich
Tel. +41 44 632 93 65
stephan.pfahl@env.ethz.ch

Presseveröffentlichung vom 16.05.2017

Quelle

Rising Star Accelerator lanciert in Genf, um Cyber Security Unternehmen in Europa zu identifizieren und zu skalieren
Innovativer People und Cargo Mover für den Stadtverkehr der Zukunft

Ähnliche Beiträge

Menu