Auf Augenhöhe mit den Windrädern

Ein Forschungsteam des Instituts für Flugführung der Technischen Universität Braunschweig ist mit ihrem Forschungsflugzeug „D-IBUF“ zurzeit an der Nordsee und führt Messflüge hinter Offshore-Windparks durch. Die Messungen sind Teil des Verbundprojektes „WIPAFF – Windpark-Fernfeld“ zur Erforschung der Auswirkungen von Offshore-Windenergieanlagen auf das Klima. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, den weiteren Ausbau der Windkraftnutzung in der Nordsee möglichst effizient und umweltverträglich zu gestalten. Bei den bisherigen Ergebnissen der Messflüge stellten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine reduzierte Windgeschwindigkeit und erhöhte Turbulenz hinter den Windparks fest.

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Peter Hecker
Institut für Flugführung
Technische Universität Braunschweig
Tel. +49 531 391-9885
p.hecker@tu-braunschweig.de

Presseveröffentlichung vom 31.05.2017

Quelle

Stickoxide: Verkehr als Ursache drastisch unterschätzt
Technology Outlook 2017 der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften

Ähnliche Beiträge

Menu