Mit der Filtermembran auf den Weltmarkt

ETH-Professor Raffaele Mezzenga und sein Oberassistent Sreenath Bolisetty haben eine Filtermembran entwickelt, die effizient Schwermetalle und andere Schadstoffe aus dem Wasser entfernt. Die weltweite Nachfrage ist so gross, dass sie den ETH-Spin-off BluAct Technologies gegründet haben.

 

 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Raffaele Mezzenga
Laboratory of Food and Soft Materials der ETH Zürich
Zürich
Tel. +41 44 632 91 40
raffaele.mezzenga@hest.ethz.ch

Presseveröffentlichung vom 09.06.2017

Quelle

Hirnströme messen: Mini-EEG zum Aufkleben
Innovative Geschäftsideen gesucht – 60.000 Euro Preisgeld beim GRÜNDERPREIS NRW 2017

Ähnliche Beiträge

Menu