3D-Druck im Mittelstand etablieren

Das Kooperationsnetzwerk »3D Composite Print (3D-CP)« forscht unter Leitung der Fraunhofer-Projektgruppe Regenerative Produktion in Bayreuth seit November 2015 an neuen Lösungen zur Industrialisierung der additiven Fertigung. Mit einer neuen Förderung und konkreten Projektvorhaben startet der Verbund jetzt in die nächste Runde. Unter anderem will das Netzwerk die Reproduzierbarkeit, Qualität und Geschwindigkeit der Technologien verbessern.

 

Ansprechpartner:
Markus Kafara
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Tel. +49 921 78516221
markus.kafara@ipa.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 20.06.2017

Quelle

Wasser in der Landwirtschaft effizienter nutzen
Schnell, berührungslos: Dehnungsmessverfahren für thermisch-mechanisch hoch belastete Werkstoffe

Ähnliche Beiträge

Menü