Pulverförmige Katalysatoren auf Elektroden fixieren

Chemiker der Ruhr-Universität Bochum haben einen neuen Weg gefunden, um pulverförmige Katalysatoren stabil auf Elektroden zu befestigen. Das war bislang ein Problem, wenn sich die Elektroden während der chemischen Reaktion bei starker Gasentwicklung in einer alkalischen Lösung befanden. Die neue Technik könnte zum Beispiel für die Wasserstoffproduktion interessant sein.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Wolfgang Schuhmann
Analytische Chemie, Fakultät für Chemie und Biochemie
Ruhr-Universität Bochum
Tel. +49 234 32 26200
wolfgang.schuhmann@rub.de

Presseveröffentlichung vom 30.06.2017

Quelle

Durchbruch für die Spintronik
Werkzeuge, Anwender und ihr Wechselwirken verstehen

Ähnliche Beiträge

Menü