Wenn ein „Inspektor“ den Landwirten hilft

Im Rahmen der Professur Regelungstechnik und Systemdynamik der TU Chemnitz wurde ein neuer Versuchsstand für innovative Regelungskonzepte für Landmaschinen und Traktoren entwickelt. Die Forscher wollen den Bodenzustand zu jeder Zeit identifizieren, um mit einem intelligenten Regelungskonzept für Landmaschinen und Traktoren auch bei ungünstigen Bedingungen die Fahrzeuge besser zu regeln und gleichzeitig den Boden schonen zu können. Zudem sollen so auch der Kraftstoffverbrauch und die damit verbundene CO2-Emission verringert werden.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Stefan Streif
Professur für Regelungstechnik und Systemdynamik der TU Chemnitz
Tel +49 371 531-31899
stefan.streif@eti.tu-chemnitz.de

Presseveröffentlichung vom 03.07.2017

Quelle

Erdbebensichere Gebäude
Schneller Gründen in Baden-Württemberg: Förderzusage für Life Science Accelerator BW

Ähnliche Beiträge

Menu