Neuer Therapieansatz zur Behandlung von schwerer Kurzsichtigkeit

Das Forscherteam um Dr. Mike Francke und Dr. Joanna Stachnik von der Universität Leipzig forscht an der Behandlung von starker pathologisch voranschreitender Kurzsichtigkeit. Für ihren neuen Therapieansatz entwickeln sie ein innovatives chirurgisches Medizinprodukt und haben sich dafür kürzlich in China die Marktbedingungen zur Ansiedlung eines Technologieunternehmens angeschaut. Nun folgende Tests sollen dazu führen, dass in zwei Jahren versuchsweise der erste Patient behandelt werden kann.

Ansprechpartner:
Dr. Mike Francke
Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
Tel. +49 341 97-39487
mike.francke@medizin.uni-leipzig.de

Presseveröffentlichung vom 12.07.2017

Quelle

Erster Einsatz von LiDAR-Windmessbojen in China
Mutige, laufende Roboter für eine autonomere Raumfahrt

Ähnliche Beiträge

Menü