Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

Wie Lupinen mit ihren Wurzeln Wasser aus dem Boden ziehen, haben Wissenschaftler der Universität Potsdam an der Berliner Neutronenquelle BER II erstmals in 3D fotografiert. Dafür verbesserten sie zusammen mit Kollegen vom Helmholtz-Zentrum Berlin die Zeitauflösung der Neutronentomografie gleich um mehr als das Hundertfache: Alle zehn Sekunden erstellten sie eine detaillierte 3D-Aufnahme. Die Ergebnisse liefern neue Erkenntnisse über die Wechselwirkungen zwischen Wurzeln und Böden.

 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Sascha E. Oswald
Institut für Erd- und Umweltwissenschaften der Universität Potsdam
Potsdam
Tel. +49 331 977-2675
sascha.oswald@uni-potsdam.de

Presseveröffentlichung vom 24.07.2017

Quelle

Würth Elektronik und FELA forschen gemeinsam an neuer Technologie
Bürokratie meistgenannte Schwierigkeit bei der Gründung

Ähnliche Beiträge

Menu