Achillesferse von Bakterien entdeckt

Salmonellen sind besonders widerstandsfähig gegen Antibiotika, denn sie besitzen gleich zwei Membranen, die sie vor äußeren Einflüssen schützen. Damit gehören sie zu den im Fachjargon als gramnegativ bezeichneten Bakterien. Da Infektionen mit diesen Erregern immer schwerer mit Antibiotika zu behandeln sind, suchen Wissenschaftler nach alternativen Wirkstoffen. Ein Ansatzpunkt dafür sind die bakteriellen Antriebe.

Ansprechpartner:
Dr. Marc Erhardt
Nachwuchsgruppe „Infektionsbiologie von Salmonellen“
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
Braunschweig
Tel. 0531 6181-4800
marc.erhardt@helmholtz-hzi.de

Presseveröffentlichung vom 03.08.2017

Quelle

Brigitte Zypries übernimmt Schirmherrschaft des Startup-Unternehmerinnen-Netzwerkes des Startup-Verbandes
Mehr DNA in Mitochondrien hilft gegen männliche Unfruchtbarkeit

Ähnliche Beiträge

Menü