Bosch, Geo++, Mitsubishi Electric und u-blox gründen gemeinsam das Joint Venture Sapcorda Services

Die Robert Bosch Gmbh, Geo++, Mitsubishi Electric und u‑blox haben heute die Gründung des Joint Ventures Sapcorda Services GmbH bekannt gegeben. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsunternehmen,das GNSS‑Positionierungsdienste mit hoher Präzision für Massenmarktanwendungen zur Verfügung stellen wird. Die vier Beteiligten haben erkannt, dass vorhandene Lösungen für GNSS‑Positionierungsdienste die Anforderungen von sich schnell entwickelnden GNSS‑Massenmärkten, die hohe Präzision benötigen, nicht erfüllen. Daher haben sie sich die vier beteiligen Unternehmen zur Bündelung ihrer Kräfte entschlossen, um die Einrichtung einer weltweit verfügbaren und erschwinglichen Lösung für Systemintegratoren, OEMs und Empfängerhersteller zu vereinfachen. Jedes der beteiligten Unternehmen bringt einzigartige Fachkompetenzen in das Joint Venture Sapcorda Services ein.

Sapcorda wird global verfügbare GNSS‑Positionierungsdienste über Internet- und Satellitenübertragung anbieten und zentimetergenaue Präzision für GNSS ermöglichen. Die Services sollen hochvolumige Märkte in den Bereichen Automotive, Industrie und Konsumgüter bedienen. Der Korrekturdaten‑Dienst in Echtzeit wird in einem offenen Format bereitgestellt, ist öffentlich zugänglich und nicht an Empfänger‑Hardware oder -Systeme gebunden. Weitere Informationen werden noch im Lauf dieses Jahres zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern in diesem Joint Venture. Zusammen wollen wir einen GNSS‑Positionierungsdienst aufbauen, der die Anforderungen von Positionierungssensoren im Automotive‑Bereich umfassend erfüllt. Nur mit integrierter Sicherheit und der höchstmöglichen Präzision werden wir in der Lage sein, automatisiertes Fahren zu verwirklichen“, sagt Jumana Al‑Sibai, Mitglied des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control bei der Robert Bosch GmbH.

„Geo++ freut sich darauf, die Zukunft von hochpräzisen Positionierungsdiensten zusammen mit unseren Partnern bei Bosch, Mitsubishi Electric und u‑blox maßgeblich zu bestimmen. Die langjährige Vorreiterposition der Partner bei Lösungen im Bereich Automotive und für den Massenmarkt, gekoppelt mit der Verpflichtung von Sapcorda, offene Formate voranzutreiben, wird den Weg für eine Vielzahl an GNSS‑Anwendungen der nächsten Generation ebnen“, sagt Gerhard Wübbena Gründer & Geschäftsführer von Geo++.

„Mitsubishi Electric strebt an, einen grenzenlosen globalen Markt für hochpräzise Positionierungssysteme zu schaffen, der Empfängern ermöglichen soll Korrekturdaten‑Dienste in Echtzeit zu nutzen, die potentiell auch mit dem CLAS‑Dienst (Centimeter Level Augmentation Service) interoperabel sein werden, der über das Quasi‑Zenith Satellite System der japanischen Regierung ausgesendet wird. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Joint Venture die Einführung von automatisiertem Fahren und sicherer Fahrunterstützung beschleunigen wird“, sagt Masamitsu Okamura, Executive Officer, Electronic Systems Group, Mitsubishi Electric Corporation.

„Wir glauben, dass diese Initiative mit Bosch, Geo++ und Mitsubishi Electric zur Gründung von Sapcorda Services den Markt mit einem weitreichenden GNSS‑Dienstangebot neu aufrollen wird. Wichtige Eigenschaften, wie Sicherheit, Integrität und Massenskalierbarkeit, gekoppelt mit einem ansprechenden Geschäftsmodell und einem offenen Ansatz, der alle interessierten Hersteller von GNSS‑Empfängern gleichermaßen bedient, werden bei einer großen Anzahl an etablierten und sich entwickelnden Anwendungen neue Maßstäbe setzen“, sagt Daniel Ammann, Executive VP und Mitgründer von u‑blox.

(Quelle)

Venture Capital – Stammtisch Düsseldorf am Dienstag, den 29. August 2017
Kooperation mit regionalen Unternehmen

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu