Kaugummi-Schnelltest bei Entzündungen

Zahnimplantate ziehen bisweilen Komplikationen nach sich: Bei sechs bis fünfzehn Prozent der Patienten entsteht in den Jahren nach dem Setzen des Implantats eine Entzündung. Verursacht wird sie von Bakterien; schlimmstenfalls zerstört sie das weiche Gewebe und den Knochen rund um das Implantat. Künftig können Patienten mit Zahnimplantaten schnell und kostengünstig feststellen, ob sich in ihrem Mund eine solche Entzündung anbahnt: mit einem Kaugummi-Schnelltest, den ein Pharmazie-Forschungsteam der Universität Würzburg entwickelt hat.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Dr. Lorenz Meinel
Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie
Universität Würzburg
Tel. +49 931 31-83765
lorenz.meinel@uni-wuerzburg.de

Presseveröffentlichung vom 15.08.2017

Quelle

Strategisches Investment der P3 group GmbH in Spezial-Lithium-Batterie-Hersteller Custom Cells Itzehoe GmbH
Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Ähnliche Beiträge

Menu