“Comammox”-Bakterien: Langsam, aber super-effizient

Der natürliche Stickstoff-Kreislauf der Erde wird aufgrund von menschlichen Aktivitäten, vor allem durch die Düngung mit Stickstoff in der Landwirtschaft, massiv beeinflusst. Das hat dramatische ökologische Folgen. Ein Prozess des Stickstoff-Kreislaufs, die Nitrifikation, ist dabei besonders wichtig. Sie wird von Mikroorganismen durchgeführt. Ein internationales ForscherInnenteam unter der Leitung der Mikrobiologen Michael Wagner und Holger Daims von der Universität Wien hat nun herausgefunden, dass neuartige “Comammox-Bakterien” die Nitrifikation viel effizienter durchführen als andere Mikroben – womöglich mit weitreichenden Folgen für Landwirtschaft, Kläranlagen und für die Aufbereitung von Trinkwasser.

Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr. Michael Wagner
Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung
Universität Wien
Tel. +43 1 4277-76600
wagner@microbial-ecology.net

Presseveröffentlichung vom 23.08.2017

Quelle

BayBG-Beteiligung beschleunigt Wachstumskurs von German RepRap
Mathematisches Modell berechnet Abbruch von Schelfeis

Ähnliche Beiträge

Menu