2 Mio US$ für das Wiener Startup Playbrush

Das Startup Playbrush, das seit zwei Jahren die Kinder-Zahnhygiene in mittlerweile 25 Ländern revolutioniert, freut sich über frisches Geld: Speedinvest und Hansi Hansmann, sowie der ehemalige Rennfahrer Harold Primat investieren rund 2 Mio. US$, um die Wachstumsbestrebungen und weitere Playbrush Zahnpflege-Innovationen zu ermöglichen. In der Heimat Österreich kommen dazu weitere gute Nachrichten: Im September beginnt die strategische Partnerschaft mit dem Drogerieprimus BIPA. Playbrush wird in über 600 Filialen erhältlich sein.

Sie revolutionieren die Kinder-Zahnpflege und sorgen für gute Laune im Badezimmer: Die Erfinder von Playbrush, dem weltweit ersten Gadget, das eine Handzahnbürste in einen Gaming Controller verwandelt, der das tägliche Schrubben zu einer großen Gaudi macht, wähend die Mundhygiene der Kids ganz nebenbei verbessert wird. “Wir haben mit Playbrush eine kleine Revolution gestartet, um die alte, langweilige Zahnpflege-Industrie ins digitale Zeitalter zu holen. Diesen Weg wollen wir weiter fortsetzen. Auch als Vater von drei Kindern bin ich begeistert. Zuhause putzen wir seit Weihnachten 2015 mit Playbrush und es gibt seitdem kein Drama mehr im Badezimmer. Für Eltern supercool!”, sagt Lucas Polagnoli von Speedinvest, Investor der ersten Stunde, der ebenso wie Hansi Hansmann jetzt noch einmal Geld nachlegte. Neu im Kreis der Investoren ist Harold Primat, ehemaliger Rennfahrer und Investor aus Leidenschaft: “Ich habe die Playbrush-Gründer schon vor einiger Zeit über ein Investment in ein anderes österreichisches Startup kennen gelernt und war von Ihrem Produkt und dem grossen Potential sofort begeistert. Fasziniert hat mich nicht nur das tolle Team, das wirklich eine Vision verkörpert Zahnpflege nachhaltig zu verbessern, sondern auch die vielseitige Technologie. Damit stehen wir erst ganz am Anfang und ich freue mich schon über die weiteren Produkte und Innovationen in den nächsten Jahren.“
„Wir sind stolz und glücklich, dass unsere bestehenden Investoren, wie auch mit Harold Primat ein neuer Investor, an unsere Vision glauben und uns auf unserem aufregenden Weg begleiten. Wir haben viel vor und sind jetzt in der Position, mit großen Schritten voran zu gehen“, so Paul Varga, Gründer und CEO von Playbrush. Denn die Ziele sind hochgesteckt: „Wir haben vor die Kinderzahnhygiene weltweit nachhaltig zu verbessern und alle Kinder zu wahren Zahnputzhelden zu machen“, zeigt sich Paul Varga abenteuerlustig. Außerdem sollen die neuen Playbrush Aboboxen stärker in den Fokus der Vermarktung gerückt werden. Seit dem Frühjahr bietet Playbrush praktische Zahnputz-Aboboxen an, die Familien bei der täglichen Zahnpflege unterstützen. In regelmäßigen Abständen versorgt Playbrush Eltern und Kinder mit einem Vorrat an hochwertigen Zahnputzartikeln, damit immer neue Bürstenköpfe mit voller Reinigungsleistung vorrätig sind. Fakt ist nämlich immernoch: Durchschnittlich werden Kinderzahnbürsten nur ein bis zweimal im Jahr ausgetauscht.
Tatsächlich müssten die malträtierten Borsten aber alle 10-12 Wochen gewechselt werden.
Bisher war der mehrfach ausgezeichnete Aufsatz vor allem online und in ausgewählten Geschäften erhältlich. Zwei Jahre nach der Gründung erobern die jungen Gründer mit der Listung in Österreichs
größter Drogerie-Kette BIPA nun auch den Einzelhandel. BIPA suchte im Zuge einer strategischen Neuorientierung verstärkt nach neuen, innovativen Produkten, um dem über 15.000 Stück umfassenden Sortiment neues Leben einzuhauchen. Bei Playbrush wurden sie fündig. Das junge Start-Up mit Sitz in Wien und London imponierte dem Handelsriesen einst bei einem Kindermarkt, auf dem die Unternehmen teilnahmen und nebeneinander ausstellten – kurze Zeit später steht die Partnerschaft mit dem Drogeriemarkt auf festen Beinen. Erich Riegler, CEO BIPA: „Wir freuen uns sehr, mit Playbrush einen ebenso wertvollen wie auch unterhaltsamen Beitrag zur Zahngesundheit leisten zu können.”
Bereits ab dem 28. August 2017 wird die Playbrush in 614 Fillialen in ganz Österreich und im BIPA-Onlineshop erhältlich sein. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit BIPA – für die
Markenbekanntheit von Playbrush ist dies ein weiterer, wichtiger Schritt.“, so sich Paul Varga.

Über Playbrush:
Playbrush wurde im August 2014 von den Österreichern Paul Varga und Matthäus Ittner und dem Nigerianer Tolulope Ogunsina gegründet. Das Technology-Startup hat seinen Sitz in Wien und London. Das Ziel des Unternehmens ist es, Kindern auf spielerische Art die tägliche Mundhygiene schmackhaft zu machen. Dafür werden herkömmliche Zahnbürsten via Hardware, Smartphone-Spielen und Bluetooth in Spiele-Controller verwandelt. Das mehrfach preisgekrönte Jungunternehmen wird vom University College London, dem Eastman Dental Hospital und einigen renommierten Zahnärzten im Vereinigten Königreich und Österreich unterstützt. Playbrush wurde im November 2015 mit dem Gamification World Award 2015 in der Kategorie Best Technological Innovative Contribution und im September 2016 mit dem Health Media Award ausgezeichnet. Playbrush ist in 25 Ländern erhältlich.

Über Hansi Hansmann:
Hansi Hansmann ist Mitbegründer und Präsident der „Austrian Angels Investors Association“ und zählt zu den Aktivsten und erfolgreichsten Business Angels in Europa. Er ist an mehr als 40 Startups aus Österreich, Deutschland, England und Spanien beteiligt, die meisten davon kommen aus dem Gesundheitssektor. Im Mai 2016 wurde er mit dem Titel „Best European Early Stage Investor 2015“ ausgezeichnet.

Über Speedinvest:
Speedinvest ist ein paneuropäischer Seedstage Investment Fonds mit 100 Millionen Euro under Management. Der Investitionsfokus liegt auf Projekten aus den Bereichen Fintech/Insurtech, Deeptech und Consumertech. Neben Cash-Investments nutzt Speedinvest sein Netzwerk und Know-How, um Startups operativ zu unterstützen. Vom Standort Silicon Valley aus supported Speedinvest sein Portfolio beim Markteintritt in die USA. Weitere Informationen: www.speedinvest.com.

Über Harold Primat:
Harold Primat ist ein ehemaliger Autorennfahrer und Erbe des Erdölunternehmens Schlumberger. Er investiert in Startups aus Europa und den USA, die ihn persönlich begeistern.

Über BIPA:
BIPA ist der größte Drogerie-Fachhändler Österreichs und eine preisstarke, moderne Drogerie für alle und begeistert mit Beauty und Duft. BIPA bietet seinen KundInnen mit über 15.000 internationalen Markenartikeln sowie Eigenmarken wie bi good, Babywell und LOOK BY BIPA alles rund um Make-up, Düfte, Körperpflege und Haushalt. Vor mehr als 30 Jahren gegründet, ist BIPA heute nicht nur das größte Unternehmen im österreichischem Drogeriefachhandel, sondern auch das unangefochtene Lieblingsunternehmen bei rund 3,3 Millionen treuen StammkundInnen.

Ab dem 05.09. wird wieder gebrüllt – Frank gibt Einblicke hinter die Kulissen des Phänomens DHDL “Die Höhle der Löwen”
Machnig: Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) stärkt die Innovationsfähigkeit von KMU

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu