Mit Robotern leichter durch den Alltag

Ab September 2017 forscht ein Konsortium unter der Federführung von Wissenschaftlern des FZI Forschungszentrum Informatik am Einsatz von Servicerobotern in Alltagssituationen. Im Rahmen des Projektes AuRorA sollen Ansätze entwickelt werden, bei denen Roboter und Mensch effizient und natürlich miteinander interagieren. Im Haushalt und der Pflege, aber auch in der unmittelbaren Kommunikation, werden die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt gestellt. Dabei sollen Strategien für ein anspruchsvolles Zusammenspiel von Mensch und Roboter entwickelt werden, um den Alltag älterer, auf Hilfe angewiesener Personen dauerhaft zu erleichtern.

Ansprechpartnerin:
Julia Feilen
Corporate Communications and Media
FZI Forschungszentrum Informatik
Karlsruhe
Tel. +49 721 9654-943
feilen@fzi.de

Presseveröffentlichung vom 04.09.2017

Quelle

Gelenkverschleiß erkennen, bevor der Schmerz beginnt
Hamburger Eismanufaktur überzeugt mit erstem natürlichen Speiseeis-Mixpulver in der Höhle der Löwen

Ähnliche Beiträge

Menü