Neue Methode zur Identifikation von krebsbekämpfenden Immunzellen

Im Kampf gegen Krebs ist die klinische Immuntherapie zum führenden Innovationsgebiet geworden. Sie kann das Immunsystem so aktivieren, dass es Krebszellen zerstört und neue Krebsableger (Metastasen) verhindert. Für eine optimale Aktivierung müssen diejenigen Komponenten des Immunsystems mobilisiert werden, die besonders effektiv gegen Krebszellen vorgehen. Um diese Komponenten, die für den Therapieerfolg entscheidend sind, ausfindig zu machen, haben die Professoren Nathalie Rufer und Daniel Speiser der Universität Lausanne eine Methode entwickelt, mit deren Hilfe die Bindungsstärke zwischen Immunzellen und Krebszellen bestimmt werden kann.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Daniel Speiser
Departement für Onkologie
Universität Lausanne
Tel. +41 21 314 01 82
Daniel.Speiser@unil.ch

Presseveröffentlichung vom 08.09.2017

Quelle

Wie Individualität das Gruppenverhalten von Fischschwärmen bestimmt
Wie sicher kritische Infrastrukturen vor Hackerangriffen sind

Ähnliche Beiträge

Menü