Strom speichern unter der Erde

Strom aus erneuerbaren Quellen hat einen Haken: Er entsteht nicht dann, wenn er gebraucht wird, sondern dann, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Um ihn effizient zu speichern, untersuchen Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit Partnern von der Universität Duisburg-Essen (UDE) die Machbarkeit eines unterirdischen Pumpspeicherkraftwerks auf dem Gelände der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop.

 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hermann-Josef Wagner
Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft
Ruhr-Universität Bochum
Tel. +49 234 32 26046
lee@lee.rub.de

Presseveröffentlichung vom 13.09.2017

Quelle

Flexibler Leichtbau für individualisierte Produkte durch 3D-Druck und Faserverbundtechnologie
Rote Fluoreszenz in zwei Schritten

Ähnliche Beiträge

Menu