Creator Awards in Berlin: WeWork vergibt 1,5 Mio US-Dollar an deutsche Gründer und Kreative

  • Das deutsche Finale der Creator Awards wurde Dienstagabend in Berlin ausgetragen
  • Zu den Gewinnern des Abends zählen sowohl Non- als auch For-Profit-Unternehmen aus den Bereichen Mobility, Mode, Engineering, Kunst uvm.
  • Die Gewinner aus Deutschland ziehen nun ins weltweite Finale ein und pitchen im November in New York

Das Finale der deutschen Creator Awards des Community Workspace WeWork fand am Abend des 26.9. im Motorwerk in Berlin statt. Insgesamt wurden 15 Gewinner in den Kategorien Incubate, Launch und Scale prämiert. Die Preisträger wurden auserkoren, nachdem 26 Finalisten der über 500 Bewerber ihre Ideen über den Tag hinweg im WeWork Sony Center sowie live auf der Bühne im Motorwerk vor einer hochkarätigen Jury präsentierten. Zur Jury gehörten unter anderem Nick Nigam (Investment Manager Samsung Next) und Benedikt Frank (CEO Helpling).

Skateistan, gegründet vom australischen Skateboarder und Unternehmer Oliver Percovich, erhielt den mit 300.000 Euro am höchsten dotierten Preis der Scale-Kategorie. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen in Afghanistan, Kambodscha und Südafrika durch Skateboarden und Bildung zu mehr Selbstvertrauen zu verhelfen. „Beim Skateboarden fällst du hin und stehst im nächsten Moment wieder auf – für mich ist das eine großartige Metapher für unser aller Leben”, so Oliver Percovich beim Pitch auf der Bühne.

Weitere Gewinner der Scale-Kategorie, die jeweils 150.000 Euro erhielten, sind HEXLOX, ein Unternehmen zum Diebstahlschutz für Fahrräder, sowie die Spenden-Initiative Common Goal Initiative.

In der Launch-Kategorie ging der mit 105.000 Euro dotierte erste Preis an die gemeinnützige und unabhängige Hilfsorganisation CADUS. Weitere Preisträger dieser Kategorie waren mit jeweils 60.000 Euro das Mobility-Start-up Radbahn, das Musik-Museum ISM (Institute for Sound and Music Berlin), das nachhaltige Modeunternehmen Citizen’s Mark sowie ein geometrischer Multimedia-Controller vom Musikinstrumenten-Hersteller Sonic Geometry.

„Creator Awards geben den Unternehmern eine Plattform, die bisher nicht von traditionellen Netzwerken für Finanzierung berücksichtigt wurden”, sagt Miguel McKelvey, Mitgründer und CCO von WeWork. „Wir prämieren, was wirklich zählt: Eine Kultur zu schaffen, in der wir das tun, was wir lieben.”

Die Creator Awards sind eine globale Initiative von WeWork, um talentierte Unternehmer und visionäre Unternehmen zu würdigen und finanziell zu fördern. Das Award-Programm vergibt weltweit insgesamt 20 Mio. US-Dollar an Unternehmer, Selbständige und Künstler, kleine und wachsende Unternehmen sowie gemeinnützige und soziale Organisationen – rund 1,5 Mio. US-Dollar davon nach Deutschland.

Die Abendveranstaltung war für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Neben der von Patrice Bouédibéla moderierten Award-Show mit den Live-Pitches der Finalisten und einem exklusiven Auftritt von Sängerin Madeline Juno, konnten Besucher an verschiedenen Master Classes spannender Berliner Unternehmern und Persönlichkeiten teilnehmen. Darunter Mitgründerin von CeeCee Berlin, Nina Trippel, die mit Laetita Deveau von Curated by Girls zum Thema „Modernes Storytelling für Kreative” sprach. Außerdem fand auf dem Gelände des Motorwerks im Rahmen der Creator Awards eine Jobbörse sowie ein Kreativmarkt mit lokalen Anbietern statt. Abgerundet wurde der Abend durch eine After-Party mit Live-DJ Set von Disco-Legende Giorgio Moroder.

Miguel McKelvey, Mitgründer und CCO von WeWork über die deutsche Gründerszene: „Deutschland war von Beginn an einer der entscheidenden Orte, an denen wir die Creator Awards umsetzen wollten. Hier lebt der Gründergeist, hier befindet sich eine Community, die Kreativität und vor allem Diversity umarmt. Werte, die in diesen Tagen umso wichtiger sind, um Projekte anzutreiben, die etwas verändern. Es ist ein unglaubliches Gefühl, ein Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen und diese Energie gemeinsam in Berlin zu feiern.”


Die Creator Awards

The Creator Awards ist ein einjähriges, globales Awards-Programm von WeWork, ins Leben gerufen, um talentierte Unternehmer und visionäre Unternehmen aller Branchen und Wachstumsphasen zu ehren und finanziell zu fördern. Die Awards sind weltweit mit einem Gesamtwert von 20 Mio. US-Dollar dotiert. Die Preise werden in drei verschiedenen Kategorien vergeben, mit der Absicht so vielen unterschiedlichen Creators wie möglich die Möglichkeit auf einen Gewinn zu bieten. Folgende Kategorien werden angeboten:

  • The Incubate Award für Selbständige und Unternehmer mit einer Idee, die Förderung braucht,
  • The Launch Award für frisch gegründete Unternehmen oder Organisationen, die Unterstützung für die nächsten Schritte brauchen,
  • The Scale Award für erfolgreiche und etablierte Unternehmen, die weiter wachsen und sich neuen Herausforderungen stellen wollen.

Die Creator Awards Deutschland Gewinner

SCALE GEWINNER

LAUNCH GEWINNER

INCUBATE GEWINNER

COMMUNITY WINNER

Als überraschende Gewinnerin des Abends ging Nicola Metzger hervor, die für ihr besonderes Engagement innerhalb der WeWork Community prämiert wurde.

  • 15.000 Euro – Nicola Metzger – Mitglied im WeWork Sony Center seit Juni 2016

Über WeWork

Die Mission von WeWork ist es, Mitgliedern Entfaltungsraum zu geben – in Form von Arbeitsplätzen, Business-Services und einem Netzwerk an Unternehmern – damit diese ihre Arbeit nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten können. Dabei definiert sich WeWork als Community, die Gleichgesinnten zur Zusammenarbeit verhilft und sie motiviert, das eigene Unternehmen zu mehr Wachstum und Erfolg zu bringen.

2010 von Adam Neumann und Miguel McKelvey in New York gegründet, beschäftigt WeWork mittlerweile mehr als 2.900 Mitarbeiter weltweit. WeWork hat aktuell mehr als 160 Standorte in 52 Städten rund um die Welt. WeWork lädt “Creators” aller Disziplinen, Branchen und jeder Unternehmensgröße ein, Mitglied zu werden und von den WeWork-Leistungen in jedem Land sowie lokalen Mitarbeitern in jeder Stadt zu profitieren.

Mehr als 20.000 Unternehmen und über 130.000 Mitglieder sind bereits Teil von WeWork, darunter Start-ups ebenso wie bekannte Marken wie Delta, IBM, KPMG, Dropbox und Samsung. Mehr als 70% der WeWork-Mitgliedern kooperieren miteinander. Dabei dienen die internationalen Standorte von WeWork als Basis bei Dienstreisen und erlauben ein hohes Maß an Flexibilität sowie die Möglichkeit, schnell und einfach in neue Märkte zu expandieren. Mehr Informationen unter: wework.com.

Gute Kundenbindung von Anfang an: Gerade bei Start-ups wichtig
‘VC-kompakt‘: Venture Capital-Finanzierungen in Deutschland

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu