Das Gedächtnis für Details reift langsam heran

Der Hippokampus, eine für Gedächtnis und Lernen zentrale Hirnstruktur, reift entgegen bisheriger Annahmen erst im Jugendalter aus. Dies konnten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, des Max Planck UCL Centre for Computational Psychiatry and Ageing Research sowie der Universität Stirling mithilfe hochauflösender Magnetresonanztomographie erstmals zeigen. Die Erkenntnis, dass diese beiden Teilregionen und der Hippokampus insgesamt erst im Jugendalter ausreifen, hat den Blick auf die Entwicklung von Lernen und Gedächtnis verändert.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Ulman Lindenberger
Direktor Entwicklungspsychologie
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Berlin
Tel. +49 30 82406-572/573
seklindenberger@mpib-berlin.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 25.09.2017

Quelle

Europas Tech-Titanen: GP Bullhound stellt Report zu den nächsten Unternehmen mit 50 Milliarden-Dollar-Bewertung vor
Verbesserte Kohlendioxid-Fixierung dank Mikrokompartiment

Ähnliche Beiträge

Menü