Mit der Spieltheorie auf Kollisionskurs

Diese Situation kennt jeder: Man geht über einen Platz, ein Fußgänger kommt entgegen. Wenn jetzt keiner von seinem Kurs abweicht, kommt es zur Kollision. Mit der Frage, wie sich Menschen in solchen Situationen verhalten, beschäftigen sich Forscher schon seit Langem. Wenn es darum geht, öffentliche Plätze möglichst verkehrsgünstig zu gestalten oder Fluchtwege so anzulegen, dass sie auch bei einer Massenpanik ihre Aufgabe erfüllen, ist dieses Wissen gefragt. Mathematiker der Universitäten Würzburg und Nizza haben jetzt einen neuen Lösungsansatz für dieses Problem vorgelegt. Sie glauben: „Das ist alles nur ein Spiel!“

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alfio Borzì
Lehrstuhl für Wissenschaftliches Rechnen
Universität Würzburg
Tel. +49 931 31-84132
alfio.borzi@uni-wuerzburg.de

Presseveröffentlichung vom 22.09.2017

Quelle

Passauer Team macht Computer immun gegen Cyber-Attacken
Gewinnen Sie 1 von 10 Change-Beratungen bei Clever-Change.de

Ähnliche Beiträge

Menu