Passauer Team macht Computer immun gegen Cyber-Attacken

Über die Attacke auf den Deutschen Bundestag vor zwei Jahren wurde viel berichtet. Doch auch kommunale Verwaltungen und der Mittelstand kämpfen zunehmend mit Angriffen aus dem Cyberspace. Noch etwas macht diesen Organisationen zu schaffen: Die neue Rechtsprechung, die manche Anbieter verpflichtet, gravierende Störungen an eine Kontaktstelle beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zu melden. Gemeinsam mit einem europaweiten Forschungsteam arbeitet Prof. Dr. Handschuh an einer Lösung: ein System, das sich selber heilt, vor Attacken schützt und verdächtige Vorfälle automatisch an nationale und EU-Behörden meldet. Diese Cybersecurity-Lösung analysiert den Zusammenhang des Angriffs, erkennt damit automatisch den Vorfall, visualisiert diesen und ermöglicht den Informationsaustausch mit wichtigen nationalen und EU-basierten Autoritäten.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Siegfried Handschuh
Lehrstuhls für Informatik
Universität Passau
Tel. +49 851 509-3390
Siegfried.Handschuh@uni-passau.de

Presseveröffentlichung vom 24.09.2017

Quelle

Mit künstlicher Intelligenz zum chemischen Fingerabdruck
Mit der Spieltheorie auf Kollisionskurs

Ähnliche Beiträge

Menu