3D-Struktur von außergewöhnlichem Naturwirkstoff definiert

Durch geschickte chemische Synthese gelang es Katharina Pallitsch von der Fakultät für Chemie, die räumliche Struktur eines erst kürzlich entdeckten Phosphonats aufzuklären, welches in Zukunft als medizinischer Wirkstoff Anwendung finden könnte. Dies ist ein erster, wichtiger Schritt auf dem Weg zur Aufklärung des Biosynthesewegs dieser Verbindung. Phosphonate sind eine wirtschaftlich bedeutende Naturstoffklasse – ein sehr hoher Prozentsatz aller neu entdeckten Phosphonate biologischen Ursprungs wird kommerziell genutzt.

Ansprechpartnerin:
Dr. Katharina Pallitsch
Institut für Organische Chemie
Universität Wien
Tel. +43 1 4277-521 23 bzw. 521 05
katharina.pallitsch@univie.ac.at

Presseveröffentlichung vom 12.10.2017

Quelle

Biodegradierbare Elektronik
Ein Korsett für schwache Stützen aus Beton

Ähnliche Beiträge

Menu