Ein Korsett für schwache Stützen aus Beton

Um ein neues Stockwerk auf ein Bauwerk aufsetzen zu können oder eine Brücke für mehr Last befahrbar zu machen, müssen unter Umständen die Stützen der Bauwerke verstärkt werden. Wie das mit minimalem Materialeinsatz gelingen kann, hat Dr.-Ing. Stefan Käseberg von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) im Rahmen seiner Promotion untersucht. Seine Dissertation schafft die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen zur nachträglichen Verstärkung von Bauwerken aus Stahlbeton mithilfe von Carbon.

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher
Institut für Betonbau
Fakultät Bauwesen
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Tel. +49 341 3076 6267
klaus.holschemacher@htwk-leipzig.de

Presseveröffentlichung vom 12.10.2017

Quelle

Menü