Venture Capital: RWE Generation beteiligt sich am High-Tech Gründerfonds III

RWE Generation SE beteiligt sich mit einem strategischen Investment am High-Tech Gründerfonds (HTGF III), der mit einem geplanten Volumen von mehr als 300 Millionen € an den Start geht.

Der HTGF ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Er finanziert junge innovative Technologie-Startups und unterstützt sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee.

„Wir erhoffen uns von unserem Engagement Zugang zu innovativen Startups und ein industrieübergreifendes Marktbild zu technologischen Trends“, so Götz Hanau, Leiter Strategy & Innovation bei RWE. Thematisch liegt der Fokus von RWE dabei auf Energie und digitalen Anwendungen. Passend dazu wird sich RWE in die Investoren-Komitees für Hardware, Automatisierung, Energie und industrielle Software sowie für IT, Software, Telekommunikation und E-Commerce einbringen. Die Höhe des Investments der RWE Generation SE liegt im einstelligen Millionenbereich.

„Wenn einzelne Startups thematisch gut zu uns passen, werden wir Kooperationen ebenso wie Beteiligungen im Einzelfall prüfen“, so Hanau.

„Wir freuen uns mit RWE Generation einen Investor gewonnen zu haben, der sehr viel Interesse an einem breiten Spektrum im HTGF Portfolio und Dealflow hat, aber auch viel energiespezifisches Know-how und Netzwerke mitbringt. Aus der engen Zusammenarbeit wird erheblicher Nutzen nicht nur für Portfoliounternehmen, sondern auch RWE Generation entstehen“, sagt Dr. Alex v. Frankenberg, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds.

Über die RWE Generation SE
Die RWE Generation SE, Essen, verantwortet die konventionelle Stromerzeugung des RWE Konzerns. Das Unternehmen vereint unter seinem Dach die Expertise von fast 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland, Ungarn, Großbritannien, den Niederlanden und der Türkei. Gemeinsam betreiben sie Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von über 40 Gigawatt. Die mit Kohle, Kernkraft, Erdgas oder Wasser betriebenen Kraftwerke tragen mit ihrer gesicherten und flexiblen Leistung dazu bei, dass die Versorgungssicherheit im europäischen Stromnetz bei einem stetig wachsenden Beitrag aus erneuerbaren Energien erhalten bleibt. Weitere Informationen zur RWE Generation SE stehen unter http://www.rwe.com/web/cms/de/10122/rwe/ueber-rwe/ bereit.

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Fondsvolumen von rund 825 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I, 304 Mio. EUR Fonds II, 249 Mio. EUR Fonds III) finanziert er junge innovative Technologie Startups und unterstützt sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen. Thematisch ist der Fonds breit aufgestellt. Die drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Media Internet. Dabei stehen insgesamt bis zu drei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Neben dem finanziellen Engagement unterstützt der HTGF die Technologieunternehmen mit der Expertise seines Teams und seinem umfangreichen Netzwerk, bestehend aus Investoren, Experten, erfahrenen Managern, Mehrfachgründern sowie Scouts. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, Fraunhofer-Gesellschaft e.V. sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Drillisch AG, EVONIK, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik und WACKER.

www.htgf.de

Technology-Fight-Night geht in die zweite Runde
Der Slam am Eck geht in die vierte Runde – dabei sein und mitentscheiden!

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu