Support-frei mit »TwoCure« – Innovation im harzbasierten 3D-Druck

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT und die Rapid Shape GmbH entwickeln gemeinsam den harzbasierten 3D-Druck weiter. Das neue »TwoCure«-Verfahren kommt dabei ohne stützende Strukturen aus und ist deutlich effizienter und produktiver als herkömmliche 3D-Druck-Techniken für Kunststoffbauteile. Bisher kamen Stützstrukturen zum Einsatz, weil die oft filigranen Kunststoffbauwerke sonst in sich zusammenfallen würden. Das in Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie entstandene Verfahren kommt nicht nur ohne Stützen aus, sondern ermöglicht darüber hinaus eine Positionierung der Bauteile ohne Anbindung an die Bauplattform.

Ansprechpartner:
Dipl.-Chem. Holger Leonards
Kompetenzfeld Abtragen und Fügen
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Aachen
Telefon +49 241 8906-601
holger.leonards@ilt.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 02.11.2017

Quelle

Chrom-VI-freies Verfahren zum Galvanisieren von ABS-Oberflächen
GetYourGuide schließt 75 Millionen US-Dollar Investitionsrunde ab

Ähnliche Beiträge

Menü