Wie Karies verursachende Bakterien im Zahnbelag überleben können

Kariogene Bakterien leben in Biofilmen und greifen den Zahnschmelz an, indem sie Zucker und Stärke in Säuren umwandeln, die Kalzium aus dem Zahnschmelz herauslösen. Dieser Prozess kann zur Entstehung von Karies führen. Durch die Auflösung des Kalziums steigt die lokale Kalziumkonzentration, wodurch eine für Bakterien lebensfeindliche Umgebung geschaffen wird. Wie sie trotz dieser Bedingungen im Zahnbelag überleben können, haben die Forschenden in der vorliegenden Studie untersucht.

Ansprechpartnerin:
Dr. Monika Astašov-Frauenhoffer
Universitätszahnkliniken
Universitäres Zentrum für Zahnmedizin Basel
Tel. +41 61 267 26 03
m.astasov-frauenhoffer@unibas.ch

Presseveröffentlichung vom 02.11.2017

Quelle

Startup-Accelerator Wayra investiert in Conntac
Kabeleigenschaften schnell und einfach bestimmen

Ähnliche Beiträge

Menü