Funk-Roboter reinigt Kunstrasen von Sportplätzen

Kunstrasenplätze „in Schuss“ zu halten, ist bislang relativ aufwändig und kostspielig: Der Rasen muss gesäubert, gebürstet, aufgerichtet und das enthaltene Granulat „sortiert“ werden. Für diese Aufgabe kommen in der Regel Traktoren zum Einsatz, die mit Bürsten auf den Plätzen ihre Bahnen ziehen. Deutlich genauer schafft das der „TurfRob“, der sich auf dem Spielfeld an Funksendern orientiert, die sogar bessere Positionsbestimmungen ermöglichen als GPS-Systeme. Die Fachhochschule hat für den Roboter die elektronische Steuerung als Funklösung realisiert. Für die Bedienung und Kontrolle aus der Ferne hat die covibo GmbH eine Smartphone-App mit Cloud-Anbindung beigesteuert.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christof Röhrig
Fachbereich Informatik
Fachhochschule Dortmund
Tel. +49 231 9112-8100
christof.roehrig@fh-dortmund.de

Presseveröffentlichung vom 16.11.2017

Quelle

Präzise Farberkennung mit maximaler Auflösung
Salmonellen ausbooten

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu