Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade

Ästhetisch und effizient zugleich: Die von Architekten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) entwickelte Solar-Fassade „SOLAR.shell“ erzeugt dank ihres außergewöhnlichen Designs bis zu 50 Prozent mehr Energie als herkömmlich angebrachte Solarmodule – und sieht dabei auch noch gut aus. Der Trick: Die Solarmodule in der dreidimensional gefalteten Fassade sind alle so ausgerichtet, dass sie am jeweiligen Gebäude im Jahresverlauf möglichst viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Ansprechpartner:
M. A., Architekt Stefan Huth
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Tel. +49 341 3076-6540
stefan.huth@htwk-leipzig.de

Presseveröffentlichung vom 23.11.2017

Quelle

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen
Hirnschrittmacher bald auch nach Schlaganfall?

Ähnliche Beiträge

Menu