Idealgrösse eines Computer-Speicherelements

CBRAMs (Conductive Bridging Random Access Memories) könnten eine zukunftsweisende Lösung der Speicherproblematik sein, da sich in ihnen Daten nahezu permanent speichern lassen. Um sie möglichst klein und energiesparend zu gestalten, muss genau bekannt sein, wie sie sich auf atomarer Ebene verhalten. Eine hochpräzise Simulation einer Computer-Speicherlösung namens CBRAM zeigt deren ideale Geometrie auf: zwei Elektroden, getrennt durch einen Halbleiter von wenigen Atomen Dicke.

Ansprechpartner:
Prof. Mathieu Luisier
Integrated Systems Laboratory
ETH Zurich
Tel. +41 44 632 53 33 oder +41 79 454 93 78
mluisier@iis.ee.ethz.ch

Presseveröffentlichung vom 04.12.2017

Quelle

Tiefer Blick ins Herz
Helvetia Venture Fund investiert in InsurTech-Start-up INZMO

Ähnliche Beiträge

Menü